Grafschaft und Stift

Ausstattung des Klosters

Auf den ersten Blick scheint die Quellenlage aus den Anfangszeiten des Prämonstratenserstifts Cappenberg traumhaft zu sein.

Auf den ersten Blick scheint die Quellenlage aus den Anfangszeiten des Prämonstratenserstifts Cappenberg traumhaft zu sein. Mehrere Urkunden dokumentieren, dass die Ordensniederlassung von ihren Gründern Gottfried und Otto umfangreich mit Grundbesitz und Dienstleuten ausgestattet worden ist; dazu haben Kaiser und Päpste das Stift unter ihren Schutz gestellt. Von besonderer Bedeutung ist eine Urkunde, die als Testament Ottos von Cappenberg bekannt wurde: Darin vermacht der Stiftsgründer und spätere Propst seinen Mitbrüdern wertvolle Geschenke, unter anderem einen Kopf nach dem Abbild des Kaisers. Inzwischen hat sich jedoch herausgestellt, dass ein Teil der Urkunden bereits im Mittelalter gefälscht wurde. Und Historiker wie Kunsthistoriker debattieren seit längerem heftig um die Bedeutung von Ottos Testament.

.

Urkunden

Erfahre mehr über die Urkunden

Urkunden

Zahlreiche Urkunden dokumentieren die Anfänge des Stifts Cappenberg.
Mehr erfahren

Testament

Erfahre mehr über das Testament

Testament

Mehr erfahren

Mehr zu dem Thema

Sein Leben

Der Pate des Kaisers

Kaiser Barbarossa und seine Geschenke