Fahrt nach Goslar

Auf den Spuren des Mittelalters von Heinrich III. bis Friedrich I., Kaiser Barbarossa16./17. Dezember 2017

Das Ziel war die  schöne Stadt Goslar mit der Altstadt als Weltkulturerbe, verbunden mit dem Wusch von unserem Gastgeber, Oberbürgermeister Oliver Jung, von den Erfahrungen des diesjährigen Jubiläumsjahres zum 1.000 Geburtstag von Heinrich dem III. in Goslar zu lernen, um auch dadurch das Jubiläumsjahr zum 900. Geburtstag von Kaiser Barbarossa 2022 zum Erfolg werden zu lassen. Begrüßen konnte Dr. Jung in den großartigen Räumen der Kaiserpfalz den Landrat des Kreises Unna, die Bürgermeister von Lünen, Olfen und Selm, sowie Vertreter relevanter gesellschaftlicher Gruppen aus Selm, wie  Bürgerstiftung, Heimatverein,  städtisches Gymnasium, Kirchengemeinde Cappenberg, Rat der Stadt Selm, Lions Club und Rotary Club als Reiseveranstalter mit Ralf Schaltenbrand als Reiseleiter.

Die so wohl noch nicht dagewesene gesellschaftliche Präsenz unserer Region war beeindruckend. Man ließ es sich deshalb auch nicht nehmen, zu einer Führung durch die Kaiserpfalz, einem Bummel über den sehr heimeligen Weihnachtsmarkt und einer Besichtigung des Besucherbergwerks Rammelsberg einzuladen.

Mitnehmen konnten die Teilnehmer aus den im Mittelpunkt des Besuches stehenden Vorträgen, Statements und Gesprächen, dass noch große Anstrengungen erforderlich sind, wenn man im Jahr 2022 das doppelte Jubiläum der Geburt Kaiser Barbarossas und der Gründung des Stiftes Cappenberg vor dann jeweils 900 Jahren angemessen begehen will.

Einig war man sich in der Einschätzung einer notwendigen gemeinsamen regionalen Initiative, die einer der Schlüssel zum Erfolg sein wird.

Landrat Michael Makiolla: „Wenn der Kreis Unna seit Jahrzehnten Garant für die überregionale kulturelle Leuchtkraft des Schlosses Cappenberg ist, kann es nur folgerichtig sein, wenn wir auch das im Jahr  2022 anstehende 900. Jubiläum der Geburt Kaiser Barbarossas und des Stiftes Cappenberg in jeder Hinsicht unterstützen!“.

Bürgermeister Mario Löhr: „Es bedarf sicher keiner besonderen Feststellung, dass die Stadt Selm das Jahr 2022 besonders im Blick hat und wir uns in der Verantwortung sehen, dieses Jahr  zu einem besonderen Erfolg werden zu lassen!“.

Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns: „Die  besondere Verbundenheit Lünens zum Schloss Cappenberg, der Stiftskirche und der Barbrossabüste geht über das Interesse einer Nachbarkommune hinaus. Wir sind deshalb für jede Unterstützung zum Gelingen des Jahres bereit!“

Bürgermeister Wilhelm Sondermann: „Lokal handeln, überregional denken waren schon immer eine Maxime unserer Stadt. Der Besuch in Goslar hat mich in  dieser Haltung bestärkt und wenn dann noch die gesamten Stärken unserer Region u.a. mit der Burg Vischering, dem Schloss Nordkirchen und der reizvollen Landschaft der Steverauen Berücksichtigung finden, kann ich die Unterstützung unserer Stadt für das Jahr 2022 zusagen!“

 


Presseartikel

Bayer-KullaFahrt nach Goslar